Retro & Böisi Lovas

Wosäch Pixu gägäsitig no ä guätä Tag wünschä.

Decathlon [VCS]

…und wieder widmen wir einen Testbericht einem “Minimalpixler” :-). Decathlon ist ein klassisches “Olympia-Game” (10-Kampf-Disziplinen). Wie üblich bei VCS-Games, ist die Grafik rudimentär wie es nur geht. Dennoch wurden die 10 Sportarten gut erkennbar, als das was sie darstellen sollen, umgesetzt. Es können hierbei 4 Spieler gegeneinander aber nacheinander antreten. Am Schluss entscheidet die Gesamtwertung. Die Steuerung ist extrem spartanisch, meistens nutzt man entweder nur den Knopf oder eine links-rechts-Bewegung mit dem Joystick.

Doch genau diese Monotonie der Bewegungsabläufe macht das Spiel witzig, so paradox das klingen mag, denn man kommt dabei schnell mal an seine realen physischen Grenzen, wie kaum in einem anderen Videospiel. Als Party-Game ist Decathlon deshalb ein heisser Kandidat für grosses Gelächter. Zum Glück kann man die Disziplinen (zeit- und nervensparend) auch einzeln anwählen. Will man sich das “volle Programm” antun und alle 10 Disziplinen durchspielen, erhält man mit dem 1’500-Meter-Lauf am Schluss das handtechnisch extatische Highlight (siehe Videoclip) :-).

RatingBeschribig
8Bildwerk
Für VCS Grafik recht ansprechend. Gibt es doch auch sogar unterschiedliche Ansichten, was die wenigsten VCS hatten.
7Klangreich
Musikmässig hat der Titel nicht viel zu bieten und die FX sind auch sehr begrenzt.
8Unterhaltungswert
Vor allem als Party-Game ist der Spielspass immer noch hoch, dank einiger lustigen Disziplinen. Alleine gespielt ist das Game jedoch klarer Schrott.

Decathlon-Clip (Min. 0:38, Youtube)

Leave a Reply